Fotorucksack Venture

Venture 35

Wandern, klettern, radfahren - und deine Kamera sicher dabei

rot

Für unseren Newsletter anmelden und €5-Gutschein erhalten

JETZT ANMELDEN!

Venture 35


Auch beim Venture 35 gilt: Raus in die Natur und die Fotoausrüstung dabei haben. Wie beim kleineren Bruder ist dies mit dem Fotorucksack Venture 35 kein Problem mehr.
Durch sein kompaktes Äußeres scheint dieser Rucksack allerdings auf den ersten Blick kein klassischer Fotorucksack zu sein. Das Innere des Rucksacks eröffnet jedoch neue Möglichkeiten, dein Kameraequipment sicher unterzubringen. Auch dieser Rucksack überzeugt durch seine Anpassungsfähigkeit. So kann nicht nur der Innenraum individuell gestaltet werden, auch die Trage- und Schultergurte können deinen Bedürfnissen angepasst werden.

pfeil
32,77 Liter | 61 x 31 x 22 cm | 1610 g
Zoom-ObjektivPlatz für dein Zoom-Objektiv.StativbefestigungDein Stativ darf mit.RegenschutzSchutzhülle gegen Regen und Schmutz dabei.DSLR Profi-KameraRaum für deine Profi-SLR.

Der Venture 35 im Überblick

  • geeignet für Tagesausflüge oder echte Abenteuer
  • gepolsterte Kamerabucht
  • herausnehmbarer Stativbeutel
  • Stretch-Netz-Fronttasche z.B. für deinen Kletterhelm
  • Tailor Fit™ einstellbares Gurtsystem

 

Venture 35 SCHWARZ
289,00 €*
Venture 35 GRAU
289,00 €*

Venture 35: Das Wichtigste immer dabei – immer geschützt

Der Venture aus dem Hause Clik Elite mag dir auf den ersten Blick nicht wie ein klassischer Fotorucksack vorkommen. Dennoch bietet er dir genug Raum für einen Kamerabody, mehrere Linsen und einen Blitz. Das Kamerafach ist über eine Frontklappe erreichbar. Es ist durch eine Abtrennung mit einem Reißverschluss vom oberen Teil des Rucksackes getrennt. So kannst du deine Kamera separat von weiteren Gegenständen, wie einer Regenjacke oder Reflektoren, getrennt verstauen. Die Abtrennung kann auch geöffnet werden, um zum Beispiel größere Linsen sicher unterzubringen. Solltest du auch mal ein Abenteuer ohne deine Kamera bestreiten wollen, kannst du die Abtrennung öffnen und die Trennpolster herausnehmen. So vergrößerst du im Handumdrehen den dir zur Verfügung stehenden Stauraum. Der Innenraum ist mit den bewährten Cradle Lense Dividers™ ausgestattet und kann individuell an die Größe deines Equipments angepasst werden. Damit du die Möglichkeit hast, noch mehr Equipment zu transportieren, bietet dir der Venture drei Netztaschen. Die zwei Seitentaschen sind bestens für Wasserflaschen oder auch Stative geeignet. Die Frontnetztasche eignet sich sehr gut für Dinge, die du schnell zur Hand haben musst. Auch für einen Kletterhelm ist die Aufbewahrung groß genug.

  • Fotorucksack Venture
Fotorucksack Venture 35 Rückansicht

Der Rucksack, der sich dir anpasst

Auch der Venture 35 ist mit dem Tailor Fit™-Gurtsystem ausgestattet. Dieses System ermöglicht dir eine Feinjustierung z.B. der Schultergurte. Sowohl die Höhen- und Breitenverstellbarkeit, als auch die Winkelverstellbarkeit, kannst du an die Gegebenheiten deines Körpers anpassen. Der Hüftgurt kann ebenfalls angepasst werden. Die bidirektionale Schnalle lässt der Hüfte genügend Bewegungsfreiheit. Gleichzeitig kann durch den Hüftgurt das Gewicht des Rucksacks auf die Hüfte verteilt werden. So wird dein Rücken entlastet und du hältst auch längere Touren durch. Als Fotograf möchtest du vielleicht auch ein Stativ zur Hand haben. Der Venture bietet dir mehrere Möglichkeiten, Stative zu verstauen. Zum einen kann ein Stativ in den seitlichen Netztaschen gelagert werden. Durch die bereitgestellten Gurte kannst du das Stativ sicher befestigen. Ist das Stativ mal etwas größer, hast du zusätzlich die Möglichkeit, es mittig, frontal am Rucksack zu befestigen. Hierzu gibt es einen Stativbeutel, der außen (am Boden) des Rucksacks befestigt ist. In einer kleinen Tasche versteckt, kann er an einer Lasche herausgezogen werden und auch dort wieder verstaut werden. Wie auf den Bildern in der Galerie zu sehen ist, werden die Stativfüße in den Beutel gesteckt und das Stativ wird mit Gurten mittig am Rucksack befestigt.

  • Fotorucksack Venture

Unterwegs gut ausgerüstet- kein Problem mit dem Venture 35

Damit nicht nur deine Kameraausrüstung gut geschützt ist, sondern auch Kleinteile oder Persönliches, bietet dir der Venture ein mit Reißverschluss gesichertes Frontfach. Das Frontfach beinhaltet zwei weitere Netztaschen und ein kleines Fach mit einem Reißverschluss. So kannst du Kabel, GPS-Systeme oder Dokumente optimal verstauen. Um auf längeren Touren nicht ständig Wasserflaschen in die Hand nehmen zu müssen, kannst du in das Rückenteil des Rucksacks eine bis zu drei Liter umfassende Trinkblase einsetzen. Auch hier wurde an ein Abflusssystem gedacht. Für den Fall, dass deine Wasserblase beschädigt ist, fließt die auslaufende Flüssigkeit nicht in den Innenraum des Rucksacks, sondern kann durch ein Loch am Boden des Fachs ablaufen. Lediglich deine Kleidung könnte hierbei etwas nass werden. Außerdem bringt der Venture kompatible Befestigungspunkte für weiteres Zubehör mit. So kannst du beispielsweise einen ChestPort™ am Venture anbringen, um weiteren Stauraum zu schaffen bzw. schneller auf deine Kamera zugreifen zu können. Auch mit dem Venture bekommst du eine Schutzhülle geliefert. Diese schützt den Rucksack vor Regen und Schmutz. Die Schutzhülle ist in einem kleinen Fach am Boden des Rucksacks (außen) in einer kleinen Tasche verstaut und auch dort befestigt. So wird die Wahrscheinlichkeit, die Schutzhülle zu verlieren, auf ein Minimum reduziert.

Der Venture 35 ist auch als kleineres Modell erhältlich. Weitere Informationen zum Venture 30 erhältst du hier.

Fotorucksack Venture 35 Stativhalterung
  • Clikelite Packbeispiel

Packbeispiele für den Venture 35

Im individuell anpassbaren Kamerafach finden ein Pro-SLR Kamerabody, mehrere Linsen und kleinere Zubehörteile wie zum Beispiel ein Speicherkarten-Lesegerät oder ein Reinigungskit Platz.

Nikon D3x
+ Nikkor 70-300mm f/4.5-5.6
+ kleiner externer Blitz
+ Nikkor 12-24mm f/4G IF ED
+ Nikkor 60mm f/2.8,
+ Batterien, Kabel, Speicherkarten-Lesegerät

Für größere Linsen kann die Abtrennung zwischen dem Kamerafach und dem oberen Teil des Rucksacks geöffnet werden.